NATO 29: Montenegro offiziell beigetreten

Bild 3 Bild vergrößern Montenegrin soldiers at the flag-raising ceremony marking the accession of Montenegro to NATO (© NATO) Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie hissten Montenegrinische Soldaten in Festuniform am 7. Juni 2017 die Flagge Montenegros Bild 4 Bild vergrößern Premiere am 7. Juni 2017: Hissen der Flagge Montenegros. (© NATO) zum ersten Mal im Flaggenkreis vor dem Hauptquartier der NATO in Brüssel.

Montenegro wurde mit Hinterlegung seiner Ratifizierungsurkunde am 5. Juni 2017 das 29. Mitglied der NATO.

Bild 1 Bild vergrößern v.l.n.r.: Außenminister Darmanovic (Montenegro), Politischer Direktor Shannon (Außenministerium USA), Generalsekretär Stoltenberg (NATO), Premierminister Marković (Montenegro) (© NATO)

Im Rahmen der "Open Door Policy" steht die NATO europäischen Staaten grundsätzlich offen, wenn diese in der Lage sind die Grundsätze des Nordatlantikvertrages zu fördern und zur Sicherheit des nordatlantischen Gebietes beizutragen. Ein Beitrittsaspirant soll zudem politische Kriterien erfüllen, wie beispielsweise ein demokratisches politisches System, Marktwirtschaft und den Willen zur friedlichen Konfliktbeilegung. 

Die Außenminister der NATO luden Montenegro auf ihrem Treffen am 2. Dezember 2015 ein, Mitglied der NATO zu werden. Das Beitrittsprotokoll zwischen Montenegro und NATO wurde am 28. Mai 2016 in Brüssel unterzeichnet. Danach nahm Montenegro als Beobachter ohne Stimmrecht an nahezu allen Sitzungen der NATO teil. Mit Montenegro zählt die NATO nun 29 Mitgliedstaaten.

Weitere Informationen zum Beitritt Montenegros finden Sie auf den folgenden Internet-Seiten: Auswärtiges Amt NATO (auf Englisch)