Treffen der NATO-Außenminister am 6./7. Dezember 2016 in Brüssel

Sitzung der Außenminister im Konferenzsaal Bild vergrößern (© NATO)

Am 6. und 7. Dezember 2016 haben sich die Außenminister der NATO zum ersten Mal nach dem Gipfeltreffen in Warschau und nach den Wahlen in den USA in Brüssel getroffen.

Am ersten Tag fand eine Arbeitssitzung der Außenminister mit der Hohen Vertreterin der EU, Federica Mogherini, und den Außenministern Finnlands und Schwedens statt, sowie eine weitere Arbeitssitzung zu "Projecting Stability".

Während des Abendessens wurden die Beziehungen zu Russland und die transatlantischen Beziehungen erörtert.

Am zweiten Tag tagte die NATO-Ukraine Kommission. Daran schloss sich ein Treffen mit Außenministern der Partner der Resolute Support Mission in Afghanisten an.

An allen Sitzungen nahm Montenegro als designiertes NATO-Mitglied ("invitee") teil.

Wichtigstes Ergebnis ist der Beschluss von NATO und EU in Zukunft noch enger zusammenzuarbeiten. Dazu wurde ein Katalog von 42 Maßnahmen in sieben Themenbereichen ("common set of proposals") verabschiedet.

Mehr Informationen zu diesem Treffen finden Sie auf diesem Link zur Internet-Seite des Auswärtigen Amtes und auf diesem Link zur Internet-Seite der NATO

Familienfoto Bild vergrößern (© Thomas Imo/ photothek.net)